Hotel in den Pyrenäen

Hotel in den Pyrenäen
Pyrenäen-Hotels

faszinierende Naturlandschaft entdecken

Die spanischen Pyrenäen faszinieren mit ihrer malerischen Berglandschaft, glasklaren Seen, weiten Wäldern und tiefen Schluchten Naturfreunde und Aktivurlauber gleichermaßen. Die rund 430 Kilometer lange Gebirgskette trennt die Iberische Halbinsel in Nordspanien vom übrigen Europa und erstreckt sich vom Atlantischen Ozean im Westen bis zum Mittelmeer im Osten. Vor allem die spanischen Regionen Aragonien, Katalonien und Navarra präsentieren eine einzigartige Flora und Fauna. Erkunden Sie von Ihrem Hotel in den Pyrenäen den Nationalpark Ordesa y Monte Perdido in der Provinz Huesca. Der knapp 3.500 Meter hohe Monte Perdido ist der dritthöchste Berg in den Pyrenäen und gehört wegen seiner geologischen Einzigartigkeit, der Vielfalt der Natur und der hier nach wie vor traditionellen Almwirtschaft zum UNESCO-Weltnaturerbe. Als „Mekka des Abenteuersports“ gilt dagegen das Gebiet L’Alta Ribagorça in der katalanischen Provinz Lleida. Mit WC0 können Sie hier einen abwechslungsreichen Aktivurlaub erleben: Spanien-Reisende finden sowohl ausgeschilderte Wanderwege, um das Gebirge zu Fuß zu erkunden, als auch zahlreiche Möglichkeiten für ausgedehnte Kletter- oder Rafting-Touren. Vor allem die turbulenten Stromschnellen des Flusses Noguera Pallaresa sind bei Kajak- und Wassersportlern sehr beliebt.

Von Ihrem Hotel in den Pyrenäen die Umgebung erkunden

Wer während seiner Spanien-Reise Sonne tanken und frische Meeresluft genießen möchte, kann von seinem Hotel in den Pyrenäen einen Ausflug zur Playa de La Concha unternehmen. Der Strand liegt in der gleichnamigen Bucht in der baskischen Stadt San Sebastián am Golf von Biskaya. Von herrschaftlichen Strandhäusern gesäumt, lädt der Stadtstrand zum Baden, Schwimmen, Joggen oder einfach zum Flanieren ein. Kulturliebende Pyrenäen-Urlauber können auch Saragossa – im Spanischen Zaragoza – einen Besuch abstatten. In der Hauptstadt der Region Aragonien steht die Basílica del Pilar, eine der größten und bedeutendsten Barockkirchen Spaniens. Sie gilt als zweitwichtigste Pilgerstätte des Landes. Der Prachtbau steht unter Denkmalschutz und beherbergt zahlreiche Kunstschätze und Fresken. Am Fluss Ebro erbaut, bietet die Kathedrale schon von Weitem einen imposanten Anblick. Geschichtsinteressierte sollten auch den Aljafería-Palast besuchen, dessen historische Wurzeln auf die maurische Dynastie des 11. Jahrhunderts zurückgehen. Er ist heute Sitz des Regionalparlaments von Aragonien und beherbergt ein Museum.

Spanien Urlaub

spanien
Spanien Urlaub

Urlaubsorte in Spanien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*