Last minute nach Apulien

Last minute nach Apulien
apulien-lastminute

Zwischen Adria und Ionischem Meer

Die Region Apulien erstreckt sich am Stiefelabsatz der italienischen Halbinsel zwischen dem Adriatischen und dem Ionischen Meer. Etwa 800 Kilometer Küste nennt diese Region ihr Eigen und bietet Ihnen damit in Ihrem Last-minute-Urlaub in Apulien vielerlei Gelegenheit für ein erfrischendes Bad im klaren Mittelmeer. Da die Küste sehr lang ist, sind auch die einzelnen Abschnitte sehr unterschiedlich beschaffen. Von paradiesischen Stränden, die mit hellem, feinem Sand und flachem Einstieg in das türkisblaue Wasser aufwarten bis hin zu felsigen Abschnitten mit Höhlen und steilen Klippen ist hier fast alles zu finden.

Doch eine Reise nach Apulien ist nicht allein für Badeurlauber interessant, auch Kultur- und Kunstinteressierte sowie Naturliebhaber werden sich hier wohlfühlen. Eine der nördlichsten Gemeinden in Apulien ist Vieste, die am äußersten Ostrand des Gargano-Gebirges liegt. Genießen Sie hier ein Bad an der Spiaggia di Castello oder gehen Sie surfen: Aufgrund der Lage auf dem sogenannten Sporn des Stiefels weht hier fast immer der ideale Wind! Etwas weiter südlich befindet sich Bari, die Hauptstadt der Region. Bevor Sie diese jedoch ansteuern, erwartet Sie auf Ihrer Rundreise das zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Castel del Monte. Im 13. Jahrhundert von Kaiser Friedrich II. erbaut, thront es etwa 16 Kilometer von Bari entfernt mit achteckigem Grundriss auf einer Erhebung inmitten unangetasteter Natur.

Mehr als nur Meer last minute in Apulien erleben

Auf der Reise lohnt sich dann in Bari das Flanieren am Hafen mit dem Fischmarkt ebenso wie die Besichtigung der Basilika San Nicola und der Kathedrale San Sabino mit dem bedeutenden Bischofsstuhl des Elias. Auf dem Weg in die nächste sehenswerte Stadt, nach Otranto, lohnt sich ein Stopp in Alberobello, wo sich die märchenhaft erscheinenden Kegelbauten, die sogenannten Trulli, befinden. Die Kraggewölbebauten aus Trockenmauerwerk mit den spitzen Dächern zählen wie der Ort selbst zum UNESCO-Weltkulturerbe. Wer sich für außergewöhnliche Bauwerke interessiert, kann im Urlaub auch einen kleinen Abstecher zu der Höhlensiedlung Sassi in dem Städtchen Matera unternehmen, die sich in der Nachbarregion Basilikata befindet. Die geschichtsträchtige Stadt Otranto begrüßt Sie dann in Ihrem Last-minute-Urlaub in Apulien am südlichen Ende der Ostküste. Bestaunen Sie hier die Kathedrale mit ihren faszinierenden Mosaiken, die Festung Castello Aragonese und die byzantinische Kirche San Pietro. Außerdem liegt nahe Otranto mit dem Strand von Alimini eine der schönsten Küstenabschnitte der Region. Wasserratten und Naturfreunde treibt es aber auch westwärts in die Umgebung von Gallipoli zum Naturpark Isola di Sant’Andrea und Litorale di Punta Pizzo, wo sie weiße Sandstrände ebenso vorfinden, wie Felsküsten, Buchten, Macchia und Wäldchen mit Aleppo-Kiefern.

Italien Urlaub

italien-all-inclusive
Italien Urlaub

Urlaubsorte in Italien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*